14. Februar 2020

#happyValentine (inkl. Podcast)

#OttoundAnnemieKasuppke

Das Leben nimmt so manche (Rede-)Wendung

oder:

Wer zweideutig denkt hat eindeutig mehr zu lachen

 

Ja Ja, unsere drei lustigen Zwei,

Otto und Annemie Kasuppke!

Die drei Beiden beschreiten stets gemeinsame Wege

und sind ab und an ganz schön mitgenommen

 

Einst warfen sie mehr als ein Auge aufeinander

Heute verstehen sie sich fast blind

 

Sie standen aber zunächst beide total auf der Leitung,

bis sie sich endlich fallen lassen konnten

 

Er:

ehemaliger Hecht im Karpfenteich,

mit allen Wassern gewaschen,

der so gar kein Wässerchen trüben konnte.

Bei ihr geriet er ins Schwimmen,

gemeinsam auf einer Welle,

gegen den Strom

 

 

Sie:

damalige Köchin ihres eigenes Süppchens,

in der sie höchstselbst das Salz war

Bei ihm fand sie kein Haar in der Suppe,

und sie löffeln diese nun gemeinsam aus

 

Raspelt er mal wieder Süßholz und

serviert Quatsch mit Soße,

geht es ihr doch runter wie Öl,

und sie kriegt den Hals nicht voll

 

Er plaudert gerne aus dem Nähkästchen,

spinnt aber dabei seltenst olles Seemannsgarn

oder näht ihr einen Knopf an die Backe.

Da beißt die Maus keinen Faden ab!

 

Ihr reißt dabei nie der Geduldsfaden,

denn sie hängt  gerne an seinen Lippen,

und zieht doch nie ein langes Gesicht

 

Sie ist atemberaubend,

jedoch herrscht nie dicke Luft

 

Sie weckt das Kind im Manne

und raubt ihm den Schlaf

 

Er holt für sie die Kartoffeln aus dem Feuer,

ohne lange zu fackeln und sich die Finger zu verbrennen

 

Sie sind sich ans Herz gewachsen,

doch keinem wird jemals so schwer ums Herz,

dass es in die Hose rutscht

 

Sie gehen durch dick und dünn

und verleihen ihrer Liebe Gewicht

 

Sie haben stets den nötigen Biss

und könnten immer noch einen Zahn zulegen

 

Sie gehen zum Lachen in den Keller,

aber nur wenn‘s ans Eingemachte geht

 

Sollten sie mal mit ihrem Latein am Ende sein,

sprechen sie doch dieselbe Sprache

 

Nur olle Kamellen,

und der Drops müsste doch mal gelutscht sein?

 

Mitnichten und mit Neffen!

Denn, nur so unter uns Pastorentöchtern:

Die Messe ist noch lange nicht gelesen,

so wahr ich kein Grüß-Gott-August bin!

 

Bernd Raguse

Photo: Bernd Raguse

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.